MV weite Filmvorführungen: Das blinde Auge – Ein Todesfall in Thüringen | Ein Film der Filmpiraten und ezra (45 min.)

Axel U. wurde in der thüringischen Kleinstadt Bad Blankenburg am 24. Mai 2001 von einem stadtbekannten Neonazi brutal getötet. Doch Polizei, lokale Medien und Stadtpolitik tun sich schwer damit, dies als Tat eines gewalttätigen Neonazis einzuordnen. Weil Axel U. auch für sie am Rande der Gesellschaft stand? Durch monatelange Recherchen wurde der Fall erneut aufgerollt, Akten der Sicherheitsbehörden durchforstet und mit Angehörigen und Zeitzeug*innen gesprochen. Dabei kam heraus, wie unfassbar viel die Geheimdienste und Polizeien eigentlich schon damals wussten. Besonders bizarr: Der Täter kommt aus einem Umfeld, aus denen auch die späteren NSU-Terroristen stammen. Trotzdem: Den Fall halten die Behörden bis heute nicht für eine neonazistische Gewalttat – und Axel U. ist nur einer von vielen.

Zum Abschluss der Veranstaltungen wird es ein Filmgespräch mit dem Regisseure geben. In Stralsund findet eine Podiumsdiskussion statt. Zu dieser sind neben dem Autor Jan Smendek viele Vertreter*innen aus Politik, Verwaltung, Bildung und Zivilgesellschaft eingeladen.

 

Rostock | 25. September 2018
Peter-Weiss-Haus – Einlass: 18:30 Uhr/ Beginn: 19:00 Uhr
Filmvorführung mit Filmgespräch

Greifswald | 26. September 2018
JUZ Klex – Einlass: 18:30 Uhr/ Beginn: 19:00 Uhr
Filmvorführung mit Filmgespräch

Stralsund | 27. September 2018
Kulturkirche St. Jakobi – Einlass: 19:30 Uhr/
Beginn: 20:00 Uhr
Filmvorführung mit Podiumsdiskussion

 

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Friedrich-Ebert-Stiftung MV, Rosa-Luxemburg-Stiftung MV, VVN-BdA MV, Filmclub Blendwerk Stralsund e.V., Landeszentrale für politische Bildung MV. Danke für die Bereitstellung der Räumlichkeiten durch das Peter-Weiss-haus und das JUZ Klex!