Einladung zur Weiterbildung: UMGANG MIT RECHTSAFFINEN JUGENDLICHEN

Thema: KONFRONTATION UND/ODER AKZEPTANZ? UMGANG MIT RECHTSAFFINEN JUGENDLICHEN ALLTAGSRASSISMUS UND RECHTSEXTREMEN EINSTELLUNGSMUSTERN

Datum: 16. OKTOBER 2020 08.00-14.30 UHR

Ort: JUGENDCLUB ALTE MOLKEREI GÜSTROW ULRICHSTRAßE 10B, 18273 GÜSTROW

Referenten von JUMP MV, der landesweiten Beratungsstelle für den Ausstieg aus der rechtsextremen Szene, legen ihr Hauptaugenmerk in dieser Weiterbildung auf die Stärkung der individueller Handlungssicherheit im Umgang mit rechtsaffinen Jugendlichen in der Jugendarbeit. Das Angebot der Weiterbildung richtet sich insbesondere an Fachkräfte, die beruflich und/oder privat mit rechts rechtsextremen affinen und Positionen und Verhaltensweisen konfrontiert sind. Neben einer praxisorientierten und interaktiven Vermittlung der Inhalte wird auch eine kollegiale Fallberatung geboten. Teilnehmer haben die Möglichkeit, eine *innen Teilnahmebestätigung zu erhalten.

Anmeldung per E-Mail unter: info@rockgegenrechts.com

Eine Veranstaltung im Rahmen des Aktionstages für Demokratie Rock gegen Rechts MV e.V., Aktionsnetzwerk Güstrow & des Filmclub Güstrow .

Flyer

Rhythmus gegen Rassismus abgesagt+++Termin trotzdem erstmal freihalten+++

Wir waren voller Hoffnung, dass unser 2. „Rhytmus gegen Rassismus“ in diesem Jahr stattfinden kann. Durch die Verordnungen müssen wir unsere Planung auf 2021 schieben, wollen dennoch am 25.07.2020 was machen. Es war ein langer Prozess aus Hoffnung und Realismus. Gerade jetzt, wo wir so viel Unterstützung bekommen, ist diese Entscheidung für uns bedauerlich.

Rhythmus gegen Rassismus abgesagt+++Termin trotzdem erstmal freihalten+++ weiterlesen

Was wird aus Rhythmus gegen Rassismus Güstrow 2020

Ahoi Fans!

Unser Ziel ist es, Rhythmus gegen Rassismus in Güstrow auch in diesem Jahr stattfinden und wachsen zu lassen.

Derzeit sind auch wir als Veranstalter dieses Festes vor der Corona Herausforderung gestellt. Viele Konzertveranstalter und Festivals müssen mit den Gedanken spielen in diesem Jahr zu ruhen. Das macht uns alle traurig. Nur haben wir auch Verständnis dafür, denn wir wünschen uns keine Zustände wie z.B. in Italien, Spanien… Lasst uns gemeinsam Kraft tanken, gesund bleiben, ein wenig auf Abstand gehen und so das bestmöglichste tun, Festival- und Kulturwelt auf die Beine zu helfen.

Eins ist sicher. Selbst wenn es in diesem Jahr nichts werden darf, gibt es für das nächste Jahr schon ein Datum. Merkt euch also bitte folgende Termine vor: 25. Juli 2020 & 24. Juli 2021.

Wir halten euch auf dem Laufenden. Lasst uns hoffen, dass es in diesem Jahr noch etwas wird. Wir sind im übrigen überwältigt von der Unterstützung durch Spender*innen, unterschiedliche Strukturen, Unterstützer*innen, der Amadeu-Antonio-Stiftung und dem Landkreis Rostock.

Spenden gerne über unsere Portale (Spenden bis zu 200 Euro werden von Betterplace mit 10 % aufgestockt, ab 200 Euro bleiben es 20 Euro Aufstockung- gültig bis 30.04.20): https://www.betterplace.org/de/projects/74083-unterstutze-das-rhythmus-gegen-rassismus-2020 

Hier auch per PayPal und Kontoverbindung:
www.spenden.rockgegenrechts.com

Grüße von der Elke

Normalerweise würden wir in diesen Tagen einen Tourplan bekanntgeben.
Aber was ist in diesen Tagen schon normal…
Dank Eurer Spenden, dem Geld von der Amadeu Antonio Stiftung und dem Fakt das wir als Ehrenamtler von Elke nicht leben müssen können wir noch ein paar Tage ohne Menschen aushalten.
Dank und #Solidarität für die vielen anderen Clubbetreiber, die nicht in dieser komfortablen Position sind.
Initiativen wie United We Stream und ROSA bieten geile Livestreams. Kann man also zuhause bisschen abfeiern beim Fensterputzen oder so.
Drückt mal die Daumen, dass wir uns alle bald wieder sehen können. Wir freuen uns nämlich ganz dolle auf Euch!

 

Stralsund beschließt umfassende Unterstützung von gemeinnützigen Vereinen

Am vergangenen Donnerstag hat auf Einreichen der SPD Fraktion in Kooperation mit den Fraktionen Die Linke und Die Grünen/Die PARTEI die Stralsunder Bürgerschaft eine „umfassende Unterstützung“ gemeinnütziger Vereine beschlossen. Die Fraktion der CDU hat ebenfalls für den Antrag gestimmt, gerade auch weil sie „gegen jegliche Gewalt“ seien. Gegen den Antrag haben AfD gemeinsam mit Bürger für Stralsund gestimmt. 

Stralsund beschließt umfassende Unterstützung von gemeinnützigen Vereinen weiterlesen