28. Juli – Kick gegen Rassismus Fußballturnier in Stralsund – jetzt anmelden!

Sechster „Kick gegen Rassismus“ in Stralsund – Samstag, 28.07.2018 ab 10 Uhr auf dem Kunstrasenplatz Paul Greifzu-Stadion

Auch in diesem Sommer laden Ajuku e.V. und Rock gegen Rechts Stralsund e.V. zum antirassistischen Fußballfreizeitturnier in Stralsund ein. Am 28.07.2018 findet von 10 bis 16 Uhr auf dem Kunstrasenplatz Paul-Greifzu-Stadion unser sechster „Kick gegen Rassismus“ statt! 28. Juli – Kick gegen Rassismus Fußballturnier in Stralsund – jetzt anmelden! weiterlesen

14. April Stralsund – Tag der Vielfalt: Einladung zur Demonstration und Aktionstag mit Rockkonzert

Der Aktionstag, der durch das Bündnis „Tag der Vielfalt – gemeinsam gegen rechte Gewalt – mehr Jugendarbeit in Stralsund“ geplant wird, bekommt nun eine Gegenaktion ins Haus beschert. “Wir haben damit gerechnet, dass es zu Gegenaktionen kommen kann – wie im Januar 2016, wo eine Mahnwache von Rock gegen Rechts Stralsund gestört wurde”, so Jens Knoop, der Sprecher von Rock gegen Rechts Stralsund e.V.. “Darüber haben wir Polizei und Versammlungsbehörde schon
mit Beginn der Planung informiert, dass wir mit derartigen Reaktionen rechnen”.

“Eine Versammlung direkt neben unserem Aktionstag auf dem Neuen Markt stellt natürlich schon  eine gewollte Provokation dar und ist einsatztaktisch ziemlich schwierig”, so Christa Labouvie – die Versammlungsleiterin der Demonstration, die auf dem Neuen Markt enden wird.

Der bunte Aktionstag, der um 14:00 Uhr mit einer Demonstration in der Bahnhofstraße beginnt, wird am Abend auf dem Neuen Markt mit einem Rockkonzert ausklingen. Ab 15:00 Uhr treten dort mehrere Bands und Redner verschiedener Organisationen auf. Zudem gibt es ein kreatives Kinderprogramm und Infostände mitwirkender Organisationen. Neben “Kein Bock auf Nazis” unterstützt auch der Präventionsrat Vorpommern-Rügen die Aktion. Das Bündnis lässt sich durch die Gegenversammlung nicht entmutigen: schon in der Vergangenheit hat sich Rock gegen Rechtsfür demokratische Bündnisse und Aktionen in der Hansestadt erfolgreich eingesetzt.

Deshalb: Samstag nach Stralsund kommen, auf die Straße gehen für die Stärkung der Jugendarbeit und gemeinsam gegen rechte Gewalt!
Vereine, Träger und andere Personen, die sich auf der Kundgebung oder an der Demonstration beteiligen möchten, können das Bündnis per e-Mail erreichen (aktionstag@systemausfall.org) .

Offener Brief: Gegen die Vermietung von Räumen an die „Identitäre Bewegung“ in Rostock

Nachstehend zu finden ist ein offener Brief der von vielen Organisationen unterzeichnet wurde und sich gegen die Vermietung von Räumlichenkeiten für die Identitäre Bewegung in Rostock richtet. Unser Verein hat diesen Brief ebenfalls unterzeichnet. In Stralsund ist die Identitäre Bewegung ebenfalls aktiv. Eine strukturelle Stärkung in Rostock würde für die rechte Szene in Stralsund, Mecklenburg-Vorpommern und bundesweit viel bedeuten.

Sehr geehrte Inhaberin der Radau Immobilien,

seit mittlerweile weit über einem Jahr vermieten Sie als Inhaberin der Radau Immobilien
Ihre Räumlichkeiten in der Graf-Schack Straße 7 an Daniel Sebbin. Bei dem Mieter handelt es sich um einen Funktionär der rechtsextremen „Identitären Bewegung“. Seitdem hat die Gruppierung dort ihre Bundeszentrale eingerichtet, polizei bekannteRechtsextreme gehen dort regelmäßig ein und aus, Treffen und Stammtische werden dort durchgeführt. Zudem werden seit Monaten antidemokratische Störaktionen von dort aus geplant, koordiniert und initiiert, zuletzt Anfang Februar, als eine Veranstaltung an der Universität Rostock behindert wurde. Die Polizei musste Strafanzeigewegen Hausfriedensbruchs aufnehmen, auch die Universität stellte Strafanzeige. Dieser Vorfall wurde indirekt durch Ihre Vermietung an Herrn Sebbin begünstigt! Mehrfach haben Lokalmedien bereits über die rechtsextremen Identitären berichtet. Im November thematisierte die Ostsee-Zeitung unter dem Titel „Rechte fassen in Rostock Fuß“ die Problematik und das Gebäude in der Graf-Schack Straße 7. „NachOZ-Informationen fürchten die Sicherheitsbehörden, dass sich dort ein neuer Brennpunkt entwickeln könnte“, heißt es in dem Bericht. Auch die Polizei bestätigt in dem Artikel, dass die „Identitäre Bewegung“ dort mittlerweile anzufinden ist. Ende Februar
hieß es zudem seitens der Landesregierung: „Die `Identitäre Bewegung´ verfügt über Zugriffsmöglichkeiten auf ein Mietobjekt in der Hansestadt Rostock.“
Sowohl das Bundes- als auch das Landesamt für Verfassungsschutz beobachten die rechtsextreme Gruppierung seit geraumer Zeit. Die Sicherheitsbehörden berichten bezugnehmend darauf von „Kontakten in die rechtsextremistische Szene.“ In Rostock haben gleich mehrere Mitglieder der Identitären einen Vorlauf bei der NPD. „Es liegen Anhaltspunkte für rechtsextremistische Bestrebungen dieser Organisation vor“,urteilt die Behörde weiterhin.

Wer sind wir?

„Rostock nazifrei“ ist eine Initiative, der neben demokratischen Parteienauch zahlreiche in der Stadt verankerte Bündnisse, Organisationen und Einzelpersonen
angehören. Zusammen sagen wir: Keine Zentrale der Identitären in Rostock! Wir möchten in unserer Stadt keine Gruppe haben, die von Ihnen zur Verfügung
gestellte Räumlichkeiten für ihre rassistischen und menschenverachtenden Aktionen nutzen kann. Bitte setzen Sie sich dafür ein, dass der Mietvertrag gekündigt wird. Rechtliche Möglichkeiten sind gegeben. Im Folgenden eine Auflistung der Parteien, Organisationen, Vereine und Einzelpersonen,die unser Anliegen per Erstunterzeichnung unterstützen.

Tag der Vielfalt – gemeinsam gegen rechte Gewalt – Jetzt Spenden!

Liebe Leser*innen,

wir benötigen Spenden für den „Tag der Vielfalt – gemeinsam gegen rechte Gewalt“ der am 14. April in Stralsund stattfinden soll. An diesem Tag wollen wir ein Starkes zeichen für Demokratie, gegen rechte Strukturen und für die Stärkung der Jugendarbeit setzen. In unserem Beitrag finden sie weitere Informationen.

Wenn sie unser Vorhaben mit einer Spende unterstützen möchten können sie unser Spendenformular nutzen. Sie können auch direkt auf unser Konto überweisen.  Die Spenden sind in jedem Fall steuerlich absetzbar, wir stellen ihnen eine Spendenquittung aus. Falls sie nicht den Service von betterplace.org nutzen, bitten wir sie darum mit dem Verein Kontakt (info@rockgegenrechts.com) aufzunehmen.

Empfänger: RgR Stralsund e.V.
IBAN: DE78150505000102042187
BIC: nolade21grw
Verwendungszweck: Aktionstag2018

Ihr Aktionsbündnis „Tag der Vielfalt – gemeinsam gegen rechte Gewalt“

 

„day of diversity“ Stralsund – „together against racism“

from 14:00 demonstration
The opening rally starts at 1:45 pm in Bahnhofstrasse, and the demo ends at the Neuer Markt. There will be various speeches, i.a. on the topics of right-wing structures and youth work.

from 15:00 day of diversity
Neuer Markt: Clubs for leisure activities, advice, culture and education introduce themselves.Here you will find booths, contacts, information material, speeches, craft tables, foodand drinks, stage with live bands, u. v. m.

Be there and join in!
The day of action begins with a demonstration at 2:00 pm at the central station (Bahnhofstr.), The Frankenvorstadt, to the Festival of Diversity on the Neuer Markt. Several short speeches will provide information on right-wing violence and structures in MV, help for those affected, structural racism, as well as the situation and opportunities of youth work.
In addition, it should be about whether and how a strengthening of youth work (open offers, clubs, open spaces) can counteract the growing right-wing structures.The festival  of diversi ty at 3:00 pm on the Neuer Markt is a good place to start for long-time residents and newcomers, parents, young people and children. Here are differentAssociations and institutions offer their leisure time activities, advice and assistance, as well as support for migrants. Of course, everyone who wants to get involved is also welcome.

Various

family activities, such as crafting for children, will accompany the program. For fun and the physical well-being is ensured.
Regional and national bands can present themselves on the concert stage. In addition, there will be speeches So we end the eventful day together.

What does the action alliance want to achieve?

On the one hand, the purpose of the Day of Action is to uncover the development of right-wing structures, propaganda and violence, to raise public awareness, as well as to oppose this and to offer h elp to victims. On the other hand, it is important to draw attention to the lack of space and services for young people and how we can strengthen their breadth and effectiveness. Youth work has been carried out in Stralsund in recent decades, as well as in other cities in MVmassively

saved politics, for example, almost all youth clubs disappeared! As a result, there are hardly any opportunities to reach young people who, bored, lack of prospects,
Childhood and youth depression, neglect to addictive behavior, violence or suicidal thoughts suffer.

We support local social structures by linking culture with political education. That is why we primarily draw on promoters and actors of youth and youth social work, politics,
as well as associations, citizens‘ initiatives, charitable, solidarity, other non-commercial projects and volunteers.

What the action alliance calls!

We demand from the city and the country finally to invest more in open offers of youth work!
It needs sufficient and qualified staff! The state authorities must inform and name right-wing acts of violence!
Also important are free spaces that can be designed by young people themselves!
There, their development is promoted by the practical learning of a fair and equal community (democratic) behavior. This ultimately benefits the whole
Society (including the city and the country). In this context, rehabilitation of delinquent youth and young adults should be mentioned as well as help for people with migration experience who often struggle with structural racism.

Participate?
Do you want to participate in the action day? Then write to:aktionstag@systemausfall.org
Therefore let us set a strong signal together!
For a colorful Stralsund for all!
„Aktionsbündnis Tag der Vielfalt Stralsund“

Flyer? aktionstag[at]systemausfall.org !

Flyer download:

Deutsch S1, S2

Arabisch S1, S2

Englisch S1, S2

More information in german:

– update! – 14. April: Tag der Vielfalt – gemeinsam gegen rechte Gewalt in Stralsund