Wanderausstellung im Dokumentationszentrum Prora

Dokumentationszentrum Prora

„Im Objektiv des Feindes. Die deutschen Bildberichterstatter im besetzten Warschau 1939 – 1945″.

Die Wanderausstellung, erstellt unter Federführung des „Hauses der Begegnungen mit der Geschichte“ in Warschau, zeigt rund 135 Fotos aus der von deutschen Truppen besetzten polnischen Hauptstadt. Die Bilder sind Aufnahmen der Propaganda-Kompanien der Wehrmacht und der Waffen-SS. Sie zeigen die propagandistische Sicht der deutschen Besatzer auf das besetzte Warschau und seine Bewohner. Sie dokumentieren den Septemberfeldzug, die Zerstörungen, die Repressionen gegen die polnische Bevölkerung, den Alltag in der besetzten Stadt und im Warschauer Ghetto. Die Fotos werden ergänzt durch Fragmente von Dokumenten, Tagebüchern und Erinnerungen von Warschauern. Wanderausstellung im Dokumentationszentrum Prora weiterlesen

Merchandise ab sofort Verfügbar!

T-Shirt - Nazis die Meinung geigen!

Auch in diesem Jahr haben wir wieder was neues für euch!  Ab sofort gibt es T-Shirts, Stoffbeutel, Buttons, Feuerzeuge, Energy Drinks und andere Produkte zum erwerben. Auf der Seite „Laden“ [Link] findet ihr alle Dinge, die wir euch in diesem Jahr anbieten können. Alle Produkte werden auf Soli Basis verkauft. Ein Teil der Einnahmen kommen so der Aktionstage gegen Rechts 2012 zu gute. Auch auf den bisher angekündigten Veranstaltungen [Link] könnt ihr diese Sachen erwerben!

Keine Stoffarmbänder in diesem Jahr? Na klar wird es in diesem Jahr auch wieder Stoffarmbänder geben! Aber in diesem gelten sie nicht als Eintrittsband. Ihr könnt euch die Armbänder auf den Konzerten kostenlos ergattern. Aber aufgepasst! Unsere Vorräte sind begrenzt.

 

PM: Demokratie braucht Dich und keine Nazis! – Aktionstage gegen Rechts 2012

Pressesprecher Andreas Müller (links), organisatorischer Leiter Jens Knoop (rechts)

„Demokratie braucht Dich und keine Nazis!“, so heißt die Message der Initiative Rock gegen Rechts in diesem Jahr. Vom 14. Juli – 11. August finden in diesem Jahr die Aktionstage gegen Rechts in der Hansestadt Stralsund statt. Die Aktionstage werden, wie auch im letzten Jahr, mit einem Konzert von Künstlern aus der Region und dem Bundesgebiet eröffnet. Die Kampagne 2012 ist schon jetzt ein voller Erfolg. Wir haben wieder etliche Sponsoren gefunden die unser Konzept unterstützungswürdig finden. Zu den Unterstützern gehören unter anderem die Hansestadt Stralsund, die Plattform „Mut gegen rechte Gewalt“ des Sterns, Kerstin Kassner, Firmen, Gewerkschaften und Politiker aus Bund und Land. PM: Demokratie braucht Dich und keine Nazis! – Aktionstage gegen Rechts 2012 weiterlesen

Theaterstück zu den Pogromen von Rostock-Lichtenhagen im Peter Weiss Haus

Peter-Weiss-Haus Rostock

„Ich hatte immer ein sehr fabelhaftes Bild von Deutschland. Doch dann kam ich hierher.“

August 1992. Menschen schreien. Scheiben klirren. Wohnungen brennen. Das Sonnenblumenhaus in Rostock Lichtenhagen – die Heimstätte zig Asylbewerber – steht in Flammen. Doch die Verursacher dieser Tat sind nicht nur Neonazis, sondern größtenteils normale Bürger. Leute, die sonst nicht sofort den rechten Arm heben. Doch die Geschehnisse nach dem Mauerfall haben die Menschen verändert. Die große Feier auf und weit entfernt der Berliner Mauer verstummt mit der Zeit. Was übrig bleibt, ist die Katerstimmung. Ist Arbeitslosigkeit. Ist die Flucht in die alten Bundesländer. Ist Einsamkeit. Ein stinkendes, braunes Potpourri der Unzufriedenheit entsteht… Theaterstück zu den Pogromen von Rostock-Lichtenhagen im Peter Weiss Haus weiterlesen

6.-10. August „Geschlossene Gesellschaft“ – eine Ausstellung zum Thema Lager und Isolation

Volkshochschule Stralsund

Eine Antiraausstellung in Zusammenarbeit mit dem Projekt „Jugend ohne Grenzen“

Wie ist wohl das Gefühl, fremd in einem Land zu sein, dessen Sprache man nicht beherrscht, dessen Sitten man nicht kennt und in dem man sich eine bessere Zukunft wünscht?
Wie ist es, so viele neue Eindrücke zu bekommen und viel Unbekanntes zu sehen und dies verarbeiten zu müssen? Wie ist es, sich in einer geschlossenen Gesellschaft zu befinden, aus der man schwer ausbrechen kann und in der Unsicherheit gewiss ist? 6.-10. August „Geschlossene Gesellschaft“ – eine Ausstellung zum Thema Lager und Isolation weiterlesen