RGR goes to Jamel

Auch wir können euch kein Lineup für das #Forstrock verraten. Was wir euch allerdings verraten können ist, dass wir auch in diesem Jahr das Festivalfrühstück am Samstag in #Jamel anbieten.
Wer hart rockt soll auch gut essen! Im Zeitraum zwischen 10.00-12.00 Uhr machen wir für euch Frühstück. Gegen eine Spende zwischen 2,00-1000,00 Euro könnt ihr euch den Teller mit Leckereien füllen. Kaffee und andere Frühstücksgetränke gibt es auch. Folgt dem Brötchen- und Kaffeeduft! Wer uns dennoch nicht finden kann, folgt den Schildern!

Schaut euch unsere Dauerwerbesendung an. Wir garantieren, dass keine QVC Moderator*innen dabei sind! Die ersten 100 Gäste bekommen, passend zum Video, Kekse dazu!

Immer daran denken: Ohne Verpflegung, keine Bewegung!
#stralsund #mvfueralle

Kleiner Tipp: verfolgt uns Donnerstag bis Montag regelmäßig auf Facebook. Dann könnt ihr die Ergebnisse unseres Videoprojekts sehen!

10 Jahre Jamel rockt den Förster – Helfe mit!

JUBILÄUM! Am 26. und 27. August 2016 wird es zum 10. Mal heißen: „Spaß und Zivilcourage im Doppelpack“.

Das Dorf Jamel ist von Neonazis gezielt als „nationalsozialistisches Musterdorf“ besiedelt worden. Das Festival bedeutet seit 2007 Gegenwehr gegen diese Vereinnahmung und soll den Nazis demonstrieren, dass ihnen „demokratischer Gegenwind“ entgegen bläst.

Welche Bands dieses Jahr spielen, könnt ihr hier sehen. Zudem sucht Jamel rockt den Förster jederzeit Leute, die bei der Organisation und Durchführung des Festivals mithelfen wollen. Wenn ihr Bock darauf habt, könnt ihr euch bei uns per Mail oder über Facebook melden.